Postponing the confrontation with #Putin and Co. brings the world closer to the abyss


Yesterday on UN security-council 3 hours secret negotiations with Putin & Co, after the mass-killer from Aleppo threatened, he will veto any resolution in this UN-gremium based on the request from France about UN-Monitors in Aleppo –

this morning the official information, the world community had to pay a high price for a compromise found only by luck with Putin & Co., to avoid its veto –

This morning the first information about the last night „compromise“ found in the UN-security council says:

Putin & Co has always the option to veto any move and any action of any UN-Monitor in Aleppo.

And already the french government is announcing:

Thanks this compromise it is possible to avoid a second SREBRENICA“ (The genocide in the UN-Safety-Zone where in Bosnia 1995 in only three days more than 8000 civilians were systematically killed by Karadzic/Mladic & Co.)

Sounds good, but:

Once again, it is in first line and in fact the avoiding of any serious confrontation with Putin & Co. We can see this backwards walk by the civilized world since the occupation of Crimea in 2014.

 

With every further backward step by the world community and the civilized world the free world, all forms of law, international law, human rights, and the whole civilization with it, gets closer to the abyss.

Putin & Co. needs clear limits – like every criminal, every mass murder – why the police is acting with firepower and real weapons when any killer is violating the freedom of any other person or is breaking in to someones house?

The compromise at UN-security council from last night – we don’t know the details – I only hope they didn’t gave Putin & Co. any guarantee not to investigate their war crimes and crimes against humanity – I wouldn’t exclude such a dirty deal – we will see it later –

there is still gigantic naivety and lack of a functional consequence against Putin & Co. meanwhile he is acting on world stage like a skinhead –

two years ago violating international law and the Budapestmemorandum, occupying Crimea, and conducting a double twisted war against Ukraine –

since then we saw Putin & Co pushing for BREXIT, now what is going on in the USA with the last elections –

and still nowhere is a real resistance against this ex KGB officer Putin and his bunch –

there is a powerful sharp weapon to confront and stop Putin & Co. in its bloodlust, even a Russian economist recommend this measure:

#stopRussiafromSWIFT !

 

The upright people in our civilized world should coordinate immediately its power and organize a real resistance against the plage Nr. 1 of our time:

 

 

banrussiafromswift

banrussiafromswift

https://swissukraine.org/2016/12/17/putin-need-a-clear-limit-banrussiafromswift-and-in-one-week-negotioation-are-possible/

wenn-das-monster #Putin-nicht-gestoppt-wird

Wenn das monster #Putin nicht gestoppt wird…


Als ich 1995 für 34 Tage als Geisel in Gefängnissen der Kriegsverbrecher Karadzic/Mladic festgehalten wurde – hat auf der Pritsche direkt neben mir Vladimir seinen Platz eingenommen. Ein gut 20 jähriger Russischer Scharfschütze aus Moskau. Er hat mir dort berichtet, wie er von den Hügeln rund um Sarajevo als Scharfschütze auf Zivilisten in der Stadt Sarajevo geschossen hat – das war während der Jahre der Belagerung Sarajevos – die Leute waren gezwungen, über die Strassen zu laufen, denn es gab in ihren Häusern kein Wasser, kein Strom, kein Gas – wollten sie also überleben, mussten sie auf die Strasse. Über 10 000 Zivilisten sind so in der belagerten Stadt Sarajevo ermordet worden. In Den Hag wurden bereits einige von Mladic’s & Karadzic‘ Schergen dafür verurteilt. Wir wussten immer, dass Russische Söldner an der Seite von Karadzic/Mladic in Bosnien an Kriegsverbrechen beteiligt waren. Diesen Vladimir dort direkt neben mir auf einer Pritsche zu haben, Tag und Nacht – ja, ich habe ihn gut kennen gelernt. Er hat detailliert erzählt, wie es ihm Spass macht, zu sehen, wie die Menschen auf den Strassen im eingeschlossenen Sarajevo versuchen sich vor seinen Geschossen aus dem Snjper-Gewehr in Sicherheit zu bringen. Er lachte wie ein Idiot während er seine Mordtaten schilderte. Das war im Frühjahr 1995, kurz bevor dann die Miloseciv-Karadzic-Mladic Bande in Srebrenica auf dem Europäischen Kontinent das grösste Massacker seit dem 2. Weltkrieg anrichteten.

u redu za vodu – waiting in the line for water, Sarajevo 1993, Edo Ramadanovic

u redu za vodu – waiting in the line for water, Sarajevo 1993, Edo Ramadanovic

Auf Grund dieser persönlichen Erfahrung mit UN-Korruption, die für mich ein Lernfeld darstellt, das auch heute nach über 20 Jahren noch nicht erschöpft ist, weil die UN-Korruption in diesem spezifischen Fall und die diesbezügliche Korruption und Menschenrechtsverletzungen aller beteiligten Regierungen noch immer anhalten, bin ich in der Lage, den Genozid von Srebrenica mit dem gefährlichsten Monster unserer Zeit – Putin – in Verbindung zu bringen.

Und damit haben wir noch nicht von Tschetschenien, von der Krim, von Georgien, von Afghanistan, von der Ostukraine, von Syrien und insbesondere von Allepo gesprochen.

Monster, die nicht rechtzeitig gestoppt werden, hinterlassen das:

http://www.srebrenica360.com

English Version:

https://swissukraine.org/2016/10/19/if-the-monster-is-not-stopped-in-time-endless-talks-with-putin-co/

See also:

https://swissukraine.org/2016/09/22/we-need-a-un-organzation-in-a-organizational-structure-that-is-smart-and-not-stupid-like-a-sausage/

puktinmh17

#MH17 – to save our life and maybe our world, we must learn to imagine and see the monstrosity of #Putin, his acts and its impact


MH17

by the way –

I see no newspaper, no TV, no medium that after today’s publication of the MH17-investigation report rationally and logically draws this conclusion:

„Now is the first time we have heavy and extremely stable proof thanks to the gigantic work of an officiall international commission which exposes cristall clearly the existence and impact of Russian weapons (a BUK rocket) in eastern Ukraine, because there are 290 dead innocent passengers of a civil aircraft, shot down by Putins soldiers masked as “seperatists” in East Ukraine.”

What does that tell us?

A former President of the Swiss Parliament once told me: „Journalists are sheep-heads ….

He wanted to express I think, the majority of journalists are in the wake of the political mainstream.

The impact of Putins monstrosity and crime is also based widely on the inability for too many western people to imagine the dimensions of monstrosity and the impact of Putins acts.

 

We should learn first of all to stretch our ability to imagine Putins monstrosity – and we should self-reflect our cringingness towards our own political personal and their hot air and endless sensless mantras in our western capitals.

 

And I know there are journalists who work hard and are sufficiently resistant to politics and power, thinking and act independently.

They are great exceptions. I owe them a lot.

 

Simon Gerber, 28/09/2016

 

puktinmh17

puktinmh17

We need a structural reform of UN

The world needs a #UN-organzation in a organizational structure that is smart and not stupid like a sausage


Yes of course, we need the UN,
but we need a UN-organzation in a organizational structure that is smart and not stupid like a sausage –
the stupidity 20 years after the massacre inside the UN-safety-zone #SREBRENICA with more than 8000 murdered civilians in 3 days is obviously in the same amount inbuilt in the UN-mechanism of decision – we see it day by day in Syria –
lets make this UN-structures smart – we do not need a sausage-UN – UN has to be a functional organization who can safe life of innocent civilians –
The absolutely necessary developing steps for UN:
First always exclude stakeholders responsible for violation of human rights, of international rights – and UNSC will be no longer a sausage-board – instead it can serve smart solution and really safe life –
20 years after the GENOCIDE of SREBRENICA inside the so called UN-safety-zone the UN was not able to learn its lesson –
its high time, and its possible.
foto-reuters-dieser-lastwagen-hatte-hilfsgueter-fuer-viele-syrer-geladen

#Syrien, #Aleppo, zerbombter #UN-Hilfskonvoy – Diplomatie – Zirkus vor und hinter dem diplomatischen Vorhang


Simon Gerber, 21. September 2016

Wir wissen, es gibt Aufklärungssatelliten – Aufklärungsflugzeuge – Aufklärungsdrohnen – Aufklärer vor Ort, deren Linsen sind ohne Frage auf Hotspots der Geopolitik gerichtet, auf Regionen heisser Kriege etwa –
nach den zweifellos Russischen Bombenangriffen gegen den UN-Hilfskonvoy bei Aleppo, von dem ohne Frage Satellitenbilder existieren –
fragt man sich, warum keines der Länder, die über derartiges Beweismaterial verfügen, diese Beweise nun auf den Tisch legen und statt dessen sich in diplomatischen Äusserungen zur Beruhigung des Publikums üben –
hinter dem Vorhang, darf man sich ein eifriges Treiben vorstellen, am ehesten vergleichbar mit einem Bazar – da versuchen die Besitzer derartiger Geheimdienstinformationen mit ihrer Währung (die relevanten Information, Satellitenbilder z.B.) zu ihrem eigenen Vorteil dies oder das auszuhandeln –
ob dieses Geheimdienst-Info-Markttreiben weiteres menschliches Leben oder Leid verursacht, interessiert die Akteure hinter dem Vorhang überhaupt nicht, sie verfolgen einzig ihre durch ihre Regierungen definierten Ziele, koste es was es wolle –
auf der Vorderseite des Vorhangs, für uns gut sichtbar und ständig in der Weltpresse ihren Zirkus vorführend, vor dem Vorhang, stehen derweil die uns bekannten Aussenminister und ziehen besorgte Minen und äussern vielzitierte diplomatische Formeln
– das war mein Learning nach Srebrenica 1995 – wo bis heute, zwei Jahrzehnte nach dem Massacker mit 8000 ermordeten Zivilisten in einer UN-Schutzzone noch immer derartige Satellitenbilder den Bosnischen Behörden und den Aufklärern jener Kriegsverbrechen für ihre mühevolle Arbeit bei der Suche nach Massengräbern nicht zur Verfügung gestellt werden, so dass man die Angehörigen von ihrer andauernden Ungewissheitsfolter erlösen könnte, sie, die zwanzig Jahre nach dem Genozid von Srebrenica noch immer nicht wissen, ob ihr Familienmitglied wirklich umgebracht wurde oder nicht vielleicht doch noch irgendwo in Gefangenschaft leben könnte. Nur hie und da sind dann wie von Geisterhand geleitet, Jahre später, hochaufgelöste Satellitenbilder als Beweise aufgetaucht, in einzelnen Fällen –
– die Regierungen sind im Besitz von Beweisen für diese Verbrechen gegen die Menschlichkeit, Beweise für Kriegsverbrechen –
– hinter dem Vorhang treiben sie damit eifrig ihren Bazar, vor dem Vorhang nichts als leere Floskeln zur Beruhigung des gemeinen Volks.
Solange UN-Reformen die Verwendung von Geheimdienstinformationen nicht funktional und verbindlich regeln, wird die UN in diesem Zirkus auch weiterhin wie ein dressierter Tanzbär vorgeführt werden.
Übersicht einzelner Spionagesatelliten (nicht vollständig)

Übersicht einzelner Spionagesatelliten (nicht vollständig) (Quelle: Wikipedia)

 

Komplette Liste der U.S. Spionagesatelliten von 1960 bis Heute

Komplette Liste der U.S. Spionagesatelliten von 1960 bis Heute (Quelle: Wikipedia)

 

http://www.zeit.de/1995/31/Riesige_Lauscher_am_Himmel

Als pdf:

riesige_lauscher_am_himmel

http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-8800300.html

Als pdf:

Tandem der Himmelsspäher spiegel_1997_42_8800300

US-Spionagesateliten – der spiegel 42/1997

US-Spionagesateliten – der spiegel 42/1997

„#UN-#Blauhelmsoldaten haben Frauen #vergewaltigt“ – nicht das erste mal….


Schlagzeile auf n-tv.de am 12.11.2015, 08:24 Uhr „UN-Blauhelmsoldaten haben Frauen vergewaltigt“

UN-Strukturen sind bis auf die oberste Ebene derart intransparent, dass sie höchst anfällig sind für alle Formen von Korruption und Verbrechen, ja auch Verbrechen gegen Menschen wie Vergewaltigung – unter dem Deckmantel der UN werden Menschen verschleppt und als Geiseln verkauft – UN-Strukturen decken solche Verbrechen und halten die zur Aufklärung benötigten Fakten und UN-Berichte hinter verschlossenen Türen versteckt – das ist seit Jahrzehnten bekannt – Reformen sind immer wieder versprochen worden – doch……

Seit über 20 Jahren warte ich (Simon Gerber) vergeblich auf einen Bericht der UN zu meiner Verschleppung bei Sarajevo, durchgeführt von UN-Blauhelmen – keine Frage, dieser Bericht existiert, doch ich, der Verschleppte und betroffener einer 34-tägigen Geiselhaft in Gefängnissen der Kriegsverbrecher Mladic und Karadzic hatte trotz gigantischer Bemühungen keine Chance den UN-Bericht zu diesem regelrechten Verkauf von mir an Kriegsverbrecher durch UN-Personal zu erhalten. Keine Chance. UN-Autoritäten Hand in Hand mit Verantwortlichen von involvierten nationalen Regierungen (ja, auch die Schweizer Regierung) haben im Gegenteil höchste Anstrengungen unternommen, um die Geheimhaltung dieses UN-Berichtes aufrechterhalten zu können. Verantwortliche Stellen haben statt den Betroffenen wirkliche Unterstützung zu bieten und für lückenlose Aufklärung zu sorgen im Gegenteil alles daran gesetzt, die Glaubwürdigkeit und die Reputation des Verschleppten mit allen möglichen Mitteln zu untergraben – das klassische Vorgehen gegen Betroffene von Gewalt.

Ist das Transparenz der UN?

https://de.wikipedia.org/wiki/Whistleblower_–_In_gefährlicher_Mission

Der Film basiert auf wahren Begebenheiten, sowohl bei Kathryn Bolkovac als auch bei Madeleine Rees handelt es sich um reale Personen. Nach einer Filmvorführung von The Whistleblower eröffnete UN-Generalsekretär Ban Ki-moon eine Podiumsdiskussion zum Thema sexuelle Ausbeutung und sexuellen Missbrauch in Konflikt- und Post-Konflikt-Situationen.[3] Die Filmemacher und leitende UN-Beamte sprachen die im Film aufgeworfenen Themen, einschließlich Menschenhandel und Zwangsprostitution an, und forderten die Organisation auf die Bemühungen um den Kampf gegen die sexuelle Ausbeutung von Frauen und Kindern zu verstärken.

THE WHISTLEBLOWER – in voller Länge, in einer Englisch-Version – 

Trailer des Filmes: 

https://itunes.apple.com/ch/movie/whistleblower-in-gefahrlicher/id504012541

http://www.moviepilot.de/movies/the-whistleblower

Dieser Film wird in einer Deutschen Synchronisation in voller Länge auf dem Schweizer Fernsehen in nächster Zeit ausgestrahlt, hier die Daten:

SRF1 Mo, 23.11.2015

00:40 – 02:20 Uhr

WISTHLEBLOWER –RACHEL WEISZ:BENEDICT CUMBERBATCH

WISTHLEBLOWER –RACHEL WEISZ:BENEDICT CUMBERBATCH

Revealed: the role of the west in the runup to Srebrenica’s fall | World news | The Guardian


Dutch UN peacekeepers watch Bosnian Muslims who have fled Srebrenica arrive at Potocari village, some 5km away. Photograph: Associated Press

via   >>>>>>  Revealed: the role of the west in the runup to Srebrenica’s fall | World news | The Guardian.

Dutch UN peacekeepers watch Bosnian Muslims who have fled Srebrenica arrive at Potocari village, some 5km away. Photograph: Associated Press

Dutch UN peacekeepers watch Bosnian Muslims who have fled Srebrenica arrive at Potocari village, some 5km away. Photograph: Associated Press