Sie glauben NoBillag hätte nichts mit Russland zu tun? Hier die Beweise


Eine aktuelle Twitter-Analyse zeigt folgendes:

  • Haupt-Influencer bei den Befürwortern der „NoBillag-Initiative“ ist einer der weltweit wichtigsten Trolle des Kreml, der Schweizer Marcel Sardo, der in der Schweiz durch verschiedene Medienberichte bekannt geworden ist, Medienberichte notabene, die ohne Ausnahme diesen zweifellos massgebenden Kreml-Troll krass verharmlosen und verkennen – und das nach dem massiven Einfluss Russlands auf Brexit, auf die Wahlen in den USA. Es scheint, als leidet man im Westen noch immer unter der „Glasnost– / Perestroika-Narkose“ und wünscht sich im Stile eines kleinen Kindes ganz ganz fest, Russland sei unser Freund und es gäbe dort sicher keine Geheimdienste mehr, die Operationen planen und ausführen, Operationen, die Dekaden dauern und in allen Ländern der Welt durchgeführt werden.

 

Zweifelhafte Meinungsmacher für NoBillag

Zweifelhafte Meinungsmacher für NoBillag

 

Auf Twitter kann man versuchen, solche Netzwerke in ihrem Tun zu demaskieren, indem man ihre Zugehörigkeit identifiziert, das gelingt oft über die von russischen Netzwerken benutzen Propaganda Sprache, bzw. durch für russische Propaganda typische Narrative und Inhalte – natürlich gibt es auch technische Mittel um die russischen Netzwerke und deren Interaktionen zu analysieren. Diese zu benützen legen wir dem Schweizer Nachrichtendienst und dem Management von SRF dringend ans Herz!

 

 

 

Dieser Beitrag hier weist nach, wie SRF in einem Bericht aus Moskau die Rolle von einem der Haupt-Meinungsmacher auf Twitter, einen der wichtigsten Köpfe im Netzwerk der Russischen Trolle, völlig bagatellisiert wird, verharmlost wird, verkannt wird. Angesichts der Rolle, die Sardo einnimmt, wirkt der Beitrag von David Nauer, ausgestrahlt auf SRF Echo der Zeit – in einer Textversion nachlesen auf der Homepage von SRF – wie eine gezielte Vernebelung. Ist SRF Korrespondent David Nauer dermassen naiv, dass er die Bedeutung von Sardo dermassen herunterspielen muss? Und nun zeigt sich, dieser Sardo führt die Fahne im Vernichtungskampf gegen SRF. Daraus sollten Konsequenzen gezogen werden.

Falls jemand noch Zweifel hat, dass wir es hier mit Russischen Trolls zu tun haben, hier weiteres Anschauungsmaterial: 
Wie argumentiert ein Russischer Troll?

Wie argumentiert ein Russischer Troll?

Empfehlungen an

 

  1. Dringend nötig ist nun eine breite, gründliche und umfassende Analyse der gezielten russischen Einflussnahmen auf den Abstimmungskampf um NoBillag.
  2. Nachrichtendienst und Bundespolizei – chronisch überlastet – müssen dazu Kapazitäten und Mann-Stunden zur Verfügung stellen.
  3. Ein sehr klares und konsequentes Signal an die russische Führung kann sofort veranlasst und umgesetzt werden: Sofortige Schliessung des Redaktionsbüros von SRF in Moskau. SRF kann im Gegenzug in der Ukraine ein Büro eröffnen und von dort aus auch zu Russland berichten.
  4. Schliessung der Russischen Redaktion bei swissinfo.ch (ehemals Radio International) – der ukrainische Internetaktivist @Prizrak_opery (der sich intensiv mit dem Studium der russischen Propaganda beschäftigt) belegt im beigefügte Beitrag die Vernetzung des Redaktionsleiters Igor Petrov mit dem Netzwerk der Kremltrolle und dessen doppelt verdrehte, raffinierte Einflussnahme auf die No-Billag Abstimmung im Interesse Russlands, auch hier, unter dem Dach der SRF-Medien.
  5. Wir weisen ausdrücklich auf die scharfe Aktivierung der russischen Trolle gegen jene Menschen hin, die sich der Initiative von Nobilag widersetzen. Zur gleichen Zeit wird das gesamte Arsenal der russischen Propaganda benutzt. Beginnend mit Beleidigungen des Autors und endet mit offen Sowjet-Stil Angriffen auf das europäische Sicherheitssystem der NATO und auf die demokratische USA.

 


Siehe auch:

 

Link zum Originalartikel in Russisch: https://sunrise-ukraine.livejournal.com/11009.html

Autor: @Prizrak_opery

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s