#panamapapers – Vergleich zwischen #ARD und #SRF – warum steht SRF international so isoliert und im Abseits da?


Zum Vergleich: Die Aufarbeitung des ersten Deutschen Fernsehens ARD zum Material von #panamapapers

 

PanamaPapers – Im Schattenreich der Offshorefirmen

04.04.2016 | 55 Min. | Quelle: NDR

Die Geldverstecke der Reichen und Mächtigen: Staatspräsidenten, Drogenschmuggler und Kriminelle haben über Jahrzehnte eine Anwaltskanzlei in Panama genutzt, um Konten und Wertgegenstände zu verstecken.

 

Allein dieser Dokumentarfilm ist eine Meisterleistung – als Dokumentarfilm und als journalistische Aufarbeitung eines Komplexen Themas – hervorragend konzipiert und choreografiert. Diese Fernseharbeit ist vorbildlich in jeder Beziehung. Diesem starken Stück Information gehört jede erdenkliche Auszeichnung. Fernsehmacher aller Länder sollten versuchen davon zu lernen.  (Simon Gerber, Präsident swissukraine.org)

 

Eine ganze Reihe in jeder Hinsicht hoch qualitativer Fernsehebeiträge stehen auf der ARD Homepage zur Verfügung. Offensichtlich im Gegensatz zum Schweizer Radio und Fernsehen scheut man sich in Deutschen Fernsehen nicht, tief, breit, qualitativ hochstehend über die Bedeutung von #panamapapers zu zu berichten.

 



 

Zum leider ernüchternden Vergleich die „Leistung“ des Schweizer Radio und Fernsehens SRF zum Material von #panamapapers – warum steht SRF international so isoliert im Abseits?

 

Fokus-Bericht auf der Homepage der SRF Medien zwei Tage nach erscheinen der Informationen aus #panamapapers, 05. 04. 2016: „Droht der Schweiz ein Imageschaden?“

Während das Deutsche Fernsehen das Potential der Informationen von #panamapapers adäquat ausschöpft, mit journalistischen Höchstleistungen – bügelt SRF im Schnellverfahren darüber und reduziert das Ganze dann auf die Frage: „Droht der Schweiz ein Imageschaden?“

Hier stellen sich medien-politische Fragen:

  1. Welchen journalistischen Grundsätzen folgen die Medien von SRF? Ist es deren Aufgabe, sich im Kontext von #panamapapers in erster Linie das Image der Schweiz zu fokussieren, statt die Informationen, die #panamapapers in sich tragen, adäquat zu erfassen und für die Zuschauerinnen und Zuschauer, Zuhörerinnen und Zuhörer in geeigneter Weise aufzubereiten und zugänglich zu machen?

  2. Während Journalisten zahlreicher Medien rund um den Globus seit Monaten Gelegenheit erhalten haben (ja, auch Journalisten von Deutschen Fernsehkanälen) sich in die Materialien der #panamapapers zu vertiefen, zu Recherchieren, Berichte und Dokumentarfilme zu erstellen, stehen Radio und Fernsehen SRF isoliert im Abseits. Woran liegt das?

  3. Erschien den Journalisten, die das Projekt #panamapapers von Beginn an betreuten, die journalistische Bedeutung von Radio und TV SRF zu unbedeutend, obwohl doch klar ist, dass viele Spuren in den vorliegenden Dokumenten in die Schweiz führen?

  4. Wird SRF die Berichterstattung zu #panamapapers nun von den erwähnten Deutschen TV Stationen allenfalls übernehmen oder wird es wie bisher weiterfahren und das Thema versuchen klein zu bügeln?

Ordnungshalber sei hier noch auf weitere Berichte von SRF bezüglich #panamapapers hingewiesen. Sie sind in Aussagekraft, Tiefe, Breite, journalistischer Bedeutung meilenweit davon entfernt, was das erste Deutsche Fernsehen ARD zu #panamapapers anbietet.

 

http://www.srf.ch/news/international/panama-papers-fakten-und-folgen

http://www.srf.ch/radio-srf-1/radio-srf-1/geld-verstecken-wer-hilft-mit-jetzt-mitdiskutieren



darüber könnte das Schweizer Fernsehen doch zum Beispiel berichten. Will man nicht?

Panama Papers: Neuer Fifa-Präsident Infantino belastet

Bildschirmfoto 2016-04-05 um 21.06.04

http://www.spiegel.de/sport/fussball/panama-papers-gianni-infantino-unter-druck-a-1085637.html



Siehe auch:

https://swissukraine.org/2016/04/03/panamapapers-an-den-haenden-der-mitglieder-der-gazprombank-in-zuerich-klebt-blut-von-putins-kriegen/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s