Deutsche Presse Agentur #dpa: „#Kriegsverbrechen #Putins sind nützlich“ (…) im Auge der hybriden Kriegsführung gegen Deutschland


Facetten hybrider Kriegsführung – schlaf gut Deutschland

Das was uns in erster Linie an diesem Kujat-Erguss interessieren sollte

ist weniger was er inhaltlich an Ungeheuerlichkeiten in die Welt setzt

monströse, nie dagewesene Kriegsverbrechen zu etwas Nützlichem Erklären – hallo, das ist nicht nichts,

die offizielle Deutsche Depeschenagentur dpa, die ein solches Produkt (das Interview mit Kujat) plant, organisiert, durchführt und dann in alle Welt verbreitet und damit wesentlichen Anteil hat am Zustandekommen und der Verbreitung der öffentlichen Aussage: „Putins Kriegsverbrechen sind nützlich“ – das ist nicht nichts –

 

1. Wer hat diese Geschichte inszeniert? dpa!

 

2. Wer innerhalb der dpa versteht es, rechtzeitig auf die Münchner Sicherheitskonferenz, in Putins Interessen die Deutschen Leitmedien mit sowas zu überschwemmen? Wer persönlich innerhalb der dpa ist dafür verantwortlich, wer hat das geplant, eingerichtet, durchgeführt?

 

3. Wer ist redaktionell dafür verantwortlich?

 

4. Ist eine dpa, die nie zuvor gesehene Kriegsverbrechen durch die Inszenierung eines solchen Interviews und dessen Verbreitung zu „etwas Nützlichem“ „verwandelt“ tragbar im gegebenen Kontext einer offensichtlich schärfer werdenden hybriden Kriegsführung Russlands gegen Deutschland?

Solche „Grüssaugst’s“ wie Kujat dienen doch nur dazu, bestimmte Inhalte an die Frau/den Mann zu bringen, ohne dass überhaupt auch nur über den Urheber und den Ausführenden solchen Machwerkes gesprochen wird – sie können im Hintergrund sozusagen unbemerkt ihre Arbeit verrichten – Kujat, dieser Unmensch, der monströse Kriegsverbrechen zu etwas Nützlichem erklärt, mit dem Nimbus eines Armee Generals – ist doch nur ein Instrument, das von denen benützt wird – hey, schaut der dpa (Deutsche Depeschenagentur) auf die Finger, mistet diese Redaktion aus – da sitzen die eigentlich gefährlichen Leute, die unsere westliche Presse- und Meinungsfreiheit missbrauchen und damit in Frage stellen!

Falls jemand direkt bei dpa vertiefende Fragen klären möchte, hier deren Kontaktdaten:

dpa

Unternehmenskommunikation
Chris Melzer
Leitung
Markgrafenstraße 20
10969 Berlin
Telefon: 030 2852-31103
Telefax: 030 2852-31289
presse[at]dpa.com

Mittelweg 38
20148 Hamburg
Telefon: 040 4113-32510
Telefax: 040 4113-32516
presse[at]dpa.com


Hier einige Belege der Wirkung des dpa-Produktes:

Spiegel-Online-dpa-Kujat

Spiegel-Online-dpa-Kujat

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/syrien-ex-generalinspekteur-harald-kujat-lobt-rolle-russlands-a-1077001.html

ntv-dpa-kujat

ntv-dpa-kujat

http://www.n-tv.de/politik/Kujat-Ohne-Russlands-Bomben-kein-Frieden-article16981166.html

http://www.huffingtonpost.de/2016/02/11/putin-syrien-kujat-_n_9215250.html

 

dpa-Kujat 12.02.2016

dpa-Kujat 12.02.2016

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s