„Die Vorräte sind aufgebraucht“


„Sido: Ich bin davon überzeugt, dass der türkische Präsident Erdogan das Schicksal der Flüchtlinge instrumentalisiert. Er möchte mediale Aufmerksamkeit, um den politischen Druck zu erhöhen und seine politischen Ziele durchzusetzen.“

Gesellschaft für bedrohte Völker - Der Blog

Ein syrischer Junge kniet vor dem Zaun, der das Flüchtlingslager Atmeh im Nordwesten Syriens und die Türkei trennt. Foto: Joel Carillet/istock

Trotz Kälte und heranrückender syrischer Armee lässt die Türkei Zehntausende syrische Bürgerkriegsflüchtlinge aus Aleppo nicht ins Land. Die Menschen sind verzweifelt. Benedikt Dittrich von der Hessische/Niedersächsische Allgemeine (HNA) sprach mit GfbV-Nahostreferent Kamal Sido.

Ursprünglichen Post anzeigen 448 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s