#Video + #Audio von: Mikhail #Shishkin im Gespräch mit Dr. Andreas Petersen: #Putins schwarzes Loch


Video Aufnahme und Schnitt: Simon Gerber, mit freundlicher Genehmigung von Dr. Andreas Petersen und Mikhail Shishkin.

Audioaufnahme und Bearbeitung: Simon Gerber

Putins schwarzes Loch

Gespräch zwischen Michail Schischkin und Dr. Andreas Petersen.

Mittwoch, 18. NoveMber 2015 | 19.30 Uhr AULA der Fachhochschule | Klosterzelgstrasse 2 5210 Brugg-Windisch

Eine Veranstaltung im Rahmen der Reihe »CampusGlobal Brugg« der »Hochschule für Wirtschaft FHNW« und »zeit&zeugen. agentur für geschichte in berlin und Zürich« mit Michail Schischkin, Schriftsteller und Intellektueller.

Michail Schischkin, 1961 in Moskau geboren

Michail Schischkin, 1961 in Moskau geboren (Bild: Joachim Liebe)

Der russische Autor Michail Schischkin bezeichnet den Konflikt zwischen der Ukraine und Russland als das »schlimmste Verbrechen«, das die Führung in Moskau in den vergangenen Jahren begangen hat. Sie habe zwei Brudervölker aufeinander gehetzt.

Schischkin ist Sohn einer Ukrainerin und eines Russen und lebt als Schriftsteller in der Schweiz. Er hat alle wichtigen russischen Literaturpreise bekommen, seine Romane sind in Russland allesamt Bestseller. Letztes Jahr veröffentlichte er einen »Brief an Europa«, der mit dem Satz endete: »Man muss endlich verstehen: Das Nachkriegseuropa steckt bereits wieder in der Vorkriegszeit«. Ein Gespräch über Russland und die Ukraine, die Putinversteher und ein hilfoses Europa angesichts von Putins schwarzem Loch.

Gespräch mit Michael Schischkin

Gespräch mit Michael Schischkin

Putins schwarzes Loch, Mikhail Shishkin und Dr. Petersen

Leseempfehlung:

Mikhail Schishkin’s definiert seine schriftstellerische Arbeit und seine Romane als eine Art „Arche Noah der Erinnerung“ –

wir möchten Sie herzlich einladen, seine Romane zu lesen und ihm zuzuhören:

https://de.wikipedia.org/wiki/Michail_Pawlowitsch_Schischkin

http://www.amazon.de/s/ref=nb_sb_noss_2?__mk_de_DE=ÅMÅŽÕÑ&url=search-alias%3Dstripbooks&field-keywords=Michael+Schischkin

http://www.srf.ch/sendungen/sternstunde-philosophie/poet-gegen-zar-der-schriftsteller-michail-schischkin

Poet gegen Zar – der Schriftsteller Michail Schischkin

Poet gegen Zar – der Schriftsteller Michail Schischkin

Ein Kommentar

  1. Simon Gerber · April 16, 2016

    „In der Schweiz haben sich die Vorfahren um alles gekümmert, jede neue Generation muss in den ihr überlieferten und verkrusteten staatlich-gesellschaftlichen Panzer kriechen, ein Erbe, das man nicht einfach so abschütteln kann und auf das man gleichzeitig auch nicht einfach so verzichten möchte. Russland aber, wie der Zauberer im Gestiefelten Kater, weiß nicht, in was es sich morgen verwandeln wird, vielleicht in eine Maus, vielleicht in ein Monster. In Russland weiß bei der Geburt niemand, in welchem Land er eines Tages aufwachen wird, wenn er sein ganzes Leben in der gleichen Straße wohnen würde, abgesehen davon, dass auch die Straße vermutlich mehrmals ihren Namen wechselt. Was für immense, unfassbare Veränderungen haben sich in meinem Land allein schon während meines Lebens vollzogen!
    Auf ein sehr anschauliches Beispiel für das russische Fluktuieren im Gegensatz zur Schweizer Stabilität stieß ich, als ich damals Material für mein Buch Die russische Schweiz sammelte. Ein Sinnbild der Stabilität sind die Schweizer Banken, ein Symbol für den Sieg des Menschen über die Zeit. Lenin, der bei der Zürcher Kantonalbank ein Konto hatte, hob, bevor er die Schweiz endgültig verließ, sein Guthaben ab und händigte sein Bankbüchlein mit einem Restsaldo von fünf Franken fünfzig der Frau[…]“
    Auszug aus: Michail Schischkin. „Auf den Spuren von Byron und Tolstoi.“ iBooks. https://itun.es/ch/jN5bH.l

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s