Gegen die Übermacht der Russischen Propaganda


NZZaS 2.8.2015 Artikel von Jürg Vollmer

Interessant, dass offenbar der damals mit breiter Medienunterstützung als Asylbewerber „gerettete“ Alexander Peske nun die Russische Propaganda „unterhaltsam“ findet.

Aber was neben dieser Gegenpropaganda wirklich Not täte, wäre ein Minimum an Aufklärung innerhalb der Europäischen Länder (inkl. Schweiz): unsere Presse (auch Radio, Fernsehen und Nachrichtenagenturen) ist leider mit wenigen rühmlichen Ausnahmen (NZZ, Welt, FAZ – wenigstens meistens) eine perfekte Marionette der Russischen Lügenpropaganda.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s